Stader Kunst-Buch-Kabinett Archives - Rare Book Insider
last 7 days
last 30 days
older than 30 days

Stader Kunst-Buch-Kabinett

Alexander Archipenko. With Portrait of The Artist and 66 Illustrations. Preface by Prof. Dr. Hans Hildebrandt

Alexander Archipenko. With Portrait of The Artist and 66 Illustrations. Preface by Prof. Dr. Hans Hildebrandt, Stuttgart.

Archipenko. Vorzugsausgabe. Hildebrandt, Hans. ca. 31,5 x 23,6 cm, 28 Seiten zweisprachiger Text, ein Persönlichkeitsporträt, eine Farbtafel und 65 schwarz-weiss Abbildungen auf Tafeln. Original-Halblederband (Einband fleckig, berieben, Rücken am Kapitale etwas eingerissen). Gebrauchs- und Altersspuren. Exemplar der von Archipenko signierten Vorzugsausgabe (Nummer 83 [von 200] Exemplaren). Text in englisch und russisch. Normalausgaben: Bolliger 1, 346; 5, 419; 7, 661.- Dok.-Bibl. IV, 31.2 - Holstein 3, 20; 30, 1037. - Cameron Booth's copy with his name on front endpaper (American painter, draftsman, and muralist). Archipenko. Hildebrandt, Hans. Alexander Archipenko. With Portrait of The Artist and 66 Illustrations. Preface by Prof. Dr. Hans Hildebrandt, Stuttgart. Berlin-Schöneberg, Ukrainske Slowo Publishers LTD., Otto Elsner Print. MCMXXIII [1923], about 31.5 x 23.6 cm, 28 pages of bilingual text, a personality portrait, a color chart and 65 black and white illustrations on plates. Original half leather strap (cover spotty, rubbed, back slightly torn at the capitals). Signs of use and age. Copy of the special edition signed by Archipenko (number 83 [of 200] copies). Text in English and Russian. Standard Editions: Bolliger 1, 346; 5, 419; 7, 661.- Doc. Bibl. IV, 31.2 - Holstein 3, 20; 30, 1037. - Cameron Booth's copy with his name on front endpaper (American painter, draftsman, and muralist). Sprache: deutsch russisch.
Original Foto Postkarte mit der Darstellung "Kruzifixus" von Ludwig Gies aus dem Jahre 1921/22.

Original Foto Postkarte mit der Darstellung “Kruzifixus” von Ludwig Gies aus dem Jahre 1921/22.

Entartete Kunst. Gies, Ludwig. [Hoffmann, Heinrich]. ca. 14 x 9 cm, Photo: wahrscheinlich von Heinrich Hoffmann, München. Die Karte stammt aus der vom Haus der Deutschen Kunst in München herausgegebenen Serie zur Ausstellung, die in den Räumen der Gipssammlung des Archäologischen Instituts in den Hofgarten-Arkaden der Münchener Residenz an der Galeriestrassse zu sehen war. Gutes Exemplar mit geringen Alters- und Gebrauchsspuren. Nicht gelaufen und nicht beschriftet. Siehe ausführlich zu dieser Karte bzw. dem Kunstwerk von Ludwig Gies: Engelhardt, Kartin, "Ans Kreuz geschlagen - Die Verhöhnung des "Kruzifixus" von Ludwig Gies in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus" in: Das Verfemte Kunstwerk. Schicksalswege Moderner Kunst im Dritten Reich, herausgegeben von Uwe Fleckner, Akademie Verlag, 2009, Seite 29ff. (mit den Abbildungen). - Siehe auch unter hausderdeutschenkunst ein Verzeichnis der zur Ausstellung herausgegebenen Postkarten. Dort ein Vergleichsexemplar dieser Karte mit dem einbelichteten typographischen Text. Literatur: Barron, Entartete Kunst. Das Schicksal der Avantgarde im Nazi-Deutschland. Los Angeles/Berlin, 1991-92. Degenerate art. Gies, Ludwig. [Hoffmann, Heinrich]. Original photo postcard depicting "Crucifixus" by Ludwig Gies from 1921/22. 14 x 9 cm, photo: probably by Heinrich Hoffmann, Munich. The map comes from the series on the exhibition published by the House of German Art in Munich, which was displayed in the rooms of the gypsum collection of the Archaeological Institute in the Hofgarten arcades of the Munich Residenz on the Galeriestrassse. Good example with minor signs of age and wear. Not used and not labeled. See in detail to this card or the artwork of Ludwig Gies: Engelhardt, Kartin, "Crossed to the cross - The mockery of the 'crucifix' by Ludwig Gies in the Weimar Republic and in National Socialism" in: The outlawed work of art. Destiny Paths of Modern Art in the Third Reich, edited by Uwe Fleckner, Akademie Verlag, 2009, page 29ff. (with the pictures). - See also under Hausderdeutschenkunst a list of postcards issued for the exhibition. There is a comparison copy of this card with the imprinted typographic text. Literature: Barron, Degenerate Art. The fate of the avant-garde in Nazi Germany. Los Angeles / Berlin, 1991-92. Sprache: deutsch.
Erste Deutsche Kunst Ausstellung.

Erste Deutsche Kunst Ausstellung.

ca. 26,2 x 18,7 cm, 62 Seiten, mit 74 (teils ganzseitige) schwarz-weiss Abbildungen [Bildbezeichnungen auch in deutscher Sprache], eine Seite mit Transparentpapier-Schutz, mehrfarbig illustrierte Original-Broschur. Etwas fleckig, Gebrauchsspuren. Selten. Mit folgenden Abbildungen: Lovis Corinth (Walchensee) - Max Liebermann (Selbstporträt) (Blumengarten) (Bildnis Professor Einstein) - Franz Heckendorf (Terrasse am Wannsee) - Hugo Freiherr von Habermann (Liegender Akt) (Dame im Lehnstuhl) - Max Slevogt (Picknick auf einer Ruine) - August Babberger (Landschaft) - Heinrich Nauen (Dahlien) - Ulrich Hübner (Wassersport) - Otto Dill (Vom Rennplatz) - Karl Caspar (Holzfüller [Holzfäller]) - Otto Geigenberger /Brauerei) - Max Pechstein (Olivenbäume am Weg) - Otto Mueller (Abendlandschaft) - Max Kaus (Tulpen) - Erich Waske (Neaple mit Versuv) - Emil Rudolf Weiss (Weisse Calla) - Emil Nolde (Blumengarten) - Bernhard Pankok (Bildnis Graf Zeppelin) - Leopold Graf von Kalscreuth [Kalckreuth] (Heinkehrende Feldarbeiterin) - Ernst Fritsch (Strasse im Frühling) - Josef Esberz [Ebertz] (Italienischer Hafen) - Carl Schwalbach (Dürstende) - Hans Baluschek (Der Lastzug) - Julius Diez [Dietz] (Der Einhorn-Jäger) - Magnus Zeller (Paar am Tisch) - Johannes Wüsten (Opuntie) - Claus Richter Königsberg (Toledanerinnen) - Geroge Grosz (Berliner Tanzlokal) - Alexander Kanoldt (Stilleben) - Werner Heuser (Das Goldfischglas) - Willi Baumeister (Badende vor roter Wand) - Richard Seewald (Jäger) - Karl Völker (Industriebied (?) - Wilhelm Heckrott (Dresden) (Junge mit Hund) - Heinrich Campendonk (Liegendes Mädchen) - Arthur Segal (Menschen in Bewegung) - Max Dungert (Bild No 25) - Frits Klimsch (Reckende/Stein) - Georg Wrba Dresden (Graf von Seebach/Bronze) - Ernesto de Fiori (Badende) - Georg Kolbe (Totentanz) - Edwin Scharff (Büste der Mutter des Künstlers/Bronze) - Willy Zügel (Sitzender Eisbär) - Karl Albiker (Julietta/Bronze) - Renée Sintenis (Stehendes Zebukalb) - Emmy Roeder (Pferdegruppe/Bronze) - Osuwald [Oswald, sic!] Herzog (Geniessen) - Rudolf Belling (Kopf in Mahagoni) - William Wauer (Verzückung/Stein) - Börner Meissen (Vasen/Prozellan - Max Esser (Fischotter/Porzellan - Paul Scheurich (Diana/Prozellan) - Max Laeuger (Fliesenbild) - Theodor Wende Pforzheim (Tabakbehälter und Kelch / Metallwaren) - Ludwig Gies (Zigaretten-Etui und Teebüchse/Silber) - Otto Cöster Plakette, Petschaft, Masek/Metallwaren) - Höllering-Werkstätte Spielzeug - Ernst Böhn (Seidenstickerei) - Handwerker und Kunstgewerbeschule Stettin (Weberei) - Resi Brandl (Stofftiere) - Blaues Haus Berlin (Glasbläserei). First German Art Exhibition. Tokyo, 1926, about 62 pages, 74 (partly full-page) black-and-white illustrations, a page with transparent paper protection, multicolored illustrated original brochure (minor marginal tears, signs of wear, a little bit stained). Some pages are slightly stained due to the paper quality. Rare. With the following illustrations: Lovis Corinth (Walchensee) - Max Liebermann (Selfportrait) (flower garden) (Portrait of Professor Einstein) - Franz Heckendorf (Terrace on the Wannsee) - Hugo Freiherr von Habermann (Lying Act) - Max Slevogt (Picnic on a ruin) - August Babberger (Landscape) - Heinrich Nauen (Dahlia) - Ulrich Hübner (water sports) - Otto Dill (from the racecourse) - Karl Caspar (woodfiller] - Otto Geigenberger / brewery) - Max Pechstein (olive trees am Way) - Otto Mueller (evening landscape) - Max Kaus (tulips) - Erich Waske (Neaple with Versuv) - Emil Rudolf Weiss (white calla) - Emil Nolde (flower garden) - Bernhard Pankok (portrait Graf Zeppelin) - Leopold Graf von Kalscreuth [ Kalckreuth] (Returning Field Worker) - Ernst Fritsch (Road in Spring) - Josef Esberz [Ebertz] (Italian Port) - Carl Schwalbach (Thürstende) - Hans Baluschek (The Truck) - Julius Diez [Dietz] (The Unicorn Hunter) - Magnus Zeller (Couple at the table) - Jo hannes deserts (Opuntie) - Claus Richter Königsberg (Toledanerinnen) - Geroge Grosz (Berliner Tanzlokal) - Alexander Kanoldt (still life) - Werner Heuser (The fishbowl) - Willi Baumeister (bather in front of the red wall) - Richard Seewald (hunter) - Karl Völker (Industriebied (?) - Wilhelm Heckrott (Dresden) (Boy with a Dog) - Heinrich Campendonk (Lying Girl) - Arthur Segal (People in Motion) - Max Dungert (Picture No 25) - Frits Klimsch (Stretching / Stone) - Georg Wrba Dresden (Count von Seebach / Bronze) - Ernesto de Fiori (bathers) - Georg Kolbe (Dance of Death) - Edwin Scharff (Bust of the artist's mother / Bronze) - Willy Zügel (Sitting Polar Bear) - Karl Albiker (Julietta / Bronze) - Renée Sintenis (Standing Zebukalb) - Emmy Roeder (Horse Group / Bronze) - Osuwald [Oswald, sic!] Duke (Enjoyment) - Rudolf Belling (Head in Mahogany) - William Wauer (Rapture / Stone) - Börner Meissen (Vases / Prozellan - Max Eater (Otter / Porcelain - Paul Scheurich (Diana / Prozellan) - Max Laeug he (tile picture) - Theodor Wende Pforzheim (tobacco container and goblet / metal goods) - Ludwig Gies (cigarette case and tea box / silver) - Otto Cöster plaque, seal, Masek / metal goods) - Höllering workshop toys - Ernst Böhn (silk embroidery) - Craftsman and arts and crafts school Szczecin (weaving) - Resi Brandl (stuffed animals) - Blue House Berlin (glass blowing) Sprache: japanisch.
1851: Or the Adventures of Mr. and Mrs Sandboys and Family who came up to London to enjoy themselves and to see the Great Exhibition.

1851: Or the Adventures of Mr. and Mrs Sandboys and Family who came up to London to enjoy themselves and to see the Great Exhibition.

Cruikshank. Mayhew, H. ca. 21,5 x 14,4 cm, 1 Blatt, 242 Seiten, 10 (meist gefaltete) radierte Tafeln von G. Cruikshank. Hellbrauner Kalbslederband mit reicher Rückenvergoldung, 2 roten Rückenschildchen, Steh- und Innenkantenvergoldungen und dreiseitiger Goldschnitt [Riviers & Son]. Cohn 548. - Erste Ausgabe. - Erschien in 8 Lieferungen von Februar bis September 1851. "In the early issues is an error in the pagination at p. 63, where in subsequent issues a leaf of advertisement is inserted to make good the omisson on the numbering of the pages." (Cohn). Drei Tafeln im Falz mit Japanpapier hinterlegt. Einband mit minimalen Schabstellen. - Schöner Handeinband von Riviere [ein haptisches Erlebnis!]. Cruikshank. Mayhew, H. 1851: Or the Adventures of Mr. and Mrs. Sandboys and Family who came to London to enjoy the Great Exhibition. 21.5 x 14.4 cm, 1 sheet, 242 pages, 10 (mostly folded) etched plates by G. Cruikshank. Light brown calfskin strap with rich spine gilt, 2 red spiked backs, standing and inside gilding and three-sided gilt edging [Riviers & Son]. Cohn 548. - First Edition. - Appeared in 8 deliveries from February to September 1851. "In the early issues is an error in the pagination at p. 63, where in subsequent issues a leaf of advertisement is inserted to make the omisson on the numbering of the pages." (Cohn). Three plates in fold with Japanese paper deposited. Cover with minimal scratches. - Beautiful hand cover by Riviere [a haptic experience!] Sprache: englisch.
Entartete Kunst. Ausstellungsführer zur Ausstellung in den Hofgarten-Arkaden in München vom 18. 7. bis 31.10.1937. Erste Auflage auf dem schlechteren Druckpapier.

Entartete Kunst. Ausstellungsführer zur Ausstellung in den Hofgarten-Arkaden in München vom 18. 7. bis 31.10.1937. Erste Auflage auf dem schlechteren Druckpapier.

Kaiser, Fritz (Herausgeber). ca. 21,2 x 14,8 cm, 32 Seiten, schwarz-weiss Abbildungen, illustrierte Original-Klammerheftung (berieben), Exemplar mit geringen Gebrauchsspuren: horizontaler Mittelknick; alter Preis mit gedrucktem Etikett "Preisangabe 30 Pfg." in rot auf weissem Grund überklebt. Altshuler p. 144 (mit Abbildung). - Bolliger 9, 701. - Claus, Entartete Kunst Abbildung Seite XXV. - Reed/Rifkind 421. - Rifkind I, 189 mit ganzseitiger Abbildung. - Spalek 251. - Brühl, Seite 93f. - Degenerate Art, The Attack on Modern Art in Nazi Germany 1937. Katalog Neue Galerie, New York, 2014, siehe Seite 49 (Abbildung 11; 89 und Seite 216). - Roh, "Entartete Kunst" Reproduktion des gesamten Kataloges. - Lüttichau, Faksimile-Ausgabe, Köln, 1988. - Erster [!] Druck des "Ausstellungsführers", der zu den ungeheuerlichen Dokumenten der NS-Barbarei zählt. Zitat: "Was an Entartetem aufgespürt werden konnte, wurde konfisziert und nach München deportiert. Werke der Brücke, des Blauen Reiters, der Abstrakten und der sozial Anklagenden; allein 983 Werke beispielsweise aus der Hamburger Kunsthalle, 496 aus der Frankfurter Städel-Galerie, 900 aus der Düsseldorfer Kunstsammlung [.] insgesamt besuchten über 2 Millionen Menschen diese >Schreckenskammer< (Zitat aus: R. N. Ketterer, Dialoge, Band I, Seite 113). - Ca. 600 Gemälde, Skulpturen, Graphiken, Photographien, Bücher von ca. 118 Künstlern wurden ausgestellt. München, Räume der Gipsabgußsammlung des Archäologischen Instituts, Hofgarten-Arkaden, Galeriestraße 4, vom 19. Juli bis 30. September 1937 (verlängert bis 30. November); von Februar 1938 bis April 1941 sind folgende Stationen (Stand 1988) bekannt: Berlin, Leipzig, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt am Main, Wien, Salzburg, Stettin, Halle. Im Unterschied zur ersten Auflage weist die zweite Auflage einen veränderten Begleittext zu den Bildern auf Seite 21 auf: Hieß es ursprünglich: "Drei Kostproben von jüdischer Plastik und Malerei" und "die Juden heißen: Meidner, Freundlich und Haizmann", so steht da nach der Intervention Richard Haizmanns bei Göring: "Drei Kostproben entarteter Plastik und Malerei" und "Die Titel lauten: Selbstbildnis des Juden Meidner [.] Kopf von Haizmann". Auf der Seite 29 hieß es anstatt: "das Judengeschöpf wiegt [.]" danach "das Machwerk wiegt [.]. - Als Druckträger wurde für die zweite Auflage besseres Kunstdruckpapier gewählt. - Reprint des Kataloges auch in: Schuster, Peter-Klaus, Die Kunststadt München, 1988 siehe Seite 183 bis 216. Kaiser, Fritz (Editor). Degenerate art. Exhibition guide to the exhibition in the Hofgarten arcades in Munich from 18. 7. to 31.10.1937. First edition on the worse printing paper. Berlin, publishing house for cultural and commercial advertising Berlin W 35, Potsdamer Straße 59. [1937], approx. 21,2 x 14,8 cm, 32 pages, black and white illustrations, illustrated original staple book (rubbed), copy with small Signs of wear: horizontal center kink; old price with printed label "Pricing 30 Pfg." pasted over in red on a white background. Sprache: deutsch.
Original Fotopostkarte Ausstellung "Entartete Kunst" Eugen Hoffmann: Adam und Eva.

Original Fotopostkarte Ausstellung “Entartete Kunst” Eugen Hoffmann: Adam und Eva.

Entartete Kunst. Ca. 14,2 x 9 cm. Geringe Gebrauchsspuren. Gutes Exemplar. Die Karte stammt aus der vom Haus der Deutschen Kunst in München herausgegebenen Serie zur Ausstellung, die in den Räumen der Gipssammlung des Archäologischen Instituts in den Hofgarten-Arkaden der Münchener Residenz an der Galeriestrassse zu sehen war. Rückseitig nicht beschriftet, nicht gelaufen. Siehe auch unter hausderdeutschenkunst ein Verzeichnis der zur Ausstellung herausgegebenen Postkarten. Dort ein Vergleichsexemplar dieser Karte mit dem einbelichteten typographischen Text. Literatur: Barron, Entartete Kunst. Das Schicksal der Avantgarde im Nazi-Deutschland. Los Angeles/Berlin, 1991-92. Degenerate art. Original Photo Postcard Exhibition "Degenerate Art" Eugen Hoffmann: Adam and Eve. [probably Munich] Publisher unknown. Approximately 14.2 x 9 cm. Slight traces of wear. Good copy. The map comes from the series on the exhibition published by the House of German Art in Munich, which was displayed in the rooms of the gypsum collection of the Archaeological Institute in the Hofgarten arcades of the Munich Residenz on the Galeriestrassse. Not labeled on the reverse side, not used. See also under Hausderdeutschenkunst a list of postcards issued for the exhibition. There is a comparison copy of this card with the imprinted typographic text. Literature: Barron, Degenerate Art. The fate of the avant-garde in Nazi Germany. Los Angeles / Berlin, 1991-92. Sprache: deutsch.
A Study of The Modern Evolution of Plastic Expression.

A Study of The Modern Evolution of Plastic Expression.

Zayas, Marius de. Haviland, Paul B. Ca. 23 x 15,5 cm, 36 (2) Seiten, 4 montierte schwarz-weiss Tafeln (Picasso, Picabia, Matisse, Cézanne), (7) Seiten, Original-Broschur (etwas fleckig, untere rechte Ecken bestossen; Seiten unbeschnitten). Auflage: 1000 Exemplare Die Galerie 291 oder kurz 291 war eine avantgardistische Kunstgalerie in der Fifth Avenue in New York. Sie wurde 1905 als Little Galleries of the Photo-Secession von den US-amerikanischen Fotografen Alfred Stieglitz und Edward Steichen gegründet. Die 291 zeigte neben fotografischen Arbeiten auch afrikanische Kunst und präsentierte erstmals europäische Künstler der Moderne in den Vereinigten Staaten. Ihr Galerist Alfred Stieglitz war eine Schlüsselfigur in der Fotografie- und Kunstgeschichte und einer der ersten modernen Ausstellungsmacher. Die Galerie und ihre Hauszeitschriften Camera Work und 291 waren wichtige Künstlerforen und impulsgebend für prädadaistische Tendenzen, den New-York-Dada und die darauf folgende Entstehung erster moderner Kunstrichtungen in den Vereinigten Staaten des frühen 20. Jahrhunderts. (Quelle: Wikipedia) Zayas, Marius de. Haviland, Paul B. A Study of Modern Evolution of Plastic Expression. New York, Published by "291" [Alfred Steglitz], 291 Fifth Avenue, Fourth Floor. Approximately 23 x 15.5 cm, 36 (2) pages, 4 mounted black and white plates (Picasso, Picabia, Matisse, Cézanne), (7) pages, original paperback (slightly stained, lower right corners pipped, pages untrimmed). Edition: 1000 copies. Gallery 291, or 291 for short, was an avant-garde art gallery on Fifth Avenue in New York. It was founded in 1905 as the Little Galleries of the Photo-Secession by the American photographers Alfred Stieglitz and Edward Steichen. In addition to photographic works, the 291 also displayed African art and for the first time presented European modern artists in the United States. Her gallery owner Alfred Stieglitz was a key figure in photography and art history and one of the first modern exhibition organizers. The gallery and its in-house magazines Camera Work and 291 were important artist forums and impulses for predadalist tendencies, the New York Dada and the subsequent emergence of the first modern art movements in the United States in the early 20th century. (Source: Wikipedia) Sprache: englisch.
KANDINSKY. Jubiläums-Ausstellung zum 60. Geburtstage. Galerie Neumann & Nierendorf / Berlin. Mit Textbeiträgen von Katherine Dreyer [Dreier]

KANDINSKY. Jubiläums-Ausstellung zum 60. Geburtstage. Galerie Neumann & Nierendorf / Berlin. Mit Textbeiträgen von Katherine Dreyer [Dreier], Will Grohmann, Fannina Halle und Paul Klee.

Ca. 21,4 x 14,4 cm, 27(1) Seiten, 13 schwarz-weiss Abbildungen, bedruckte Original-Klammerheftung (geringe Gebrauchsspuren), unterer Bereich mit Knick. Beiliegend: Zeitungsausschnit zur Kandinsky-Ausstellung 1931 in der Galerie Alfred Flechtheim von B. E. Werner, Abendzeitung vom 12. Februar 1931. Grohmann (1958) 417. - Grohmann-Bibliographie 58 (dort auch nur die Ausstellung in der Galerie Arnold aufgeführt). - Illetschko/Katz (Werkverzeichnis der Aquarelle, Band II) Seite 551. - Negendanck 255. - Selwood 30 (Werkverzeichnis der Ölgemälde Band II). - Spalek 2648. - Walter-Ris 405. - Identischer Katalog mit unterschiedlichen Umschlägen zu folgenden Ausstellungen: Galerie Ernst Arnold, Dresden, 16. Oktober bis 10. November 1926; Galerie Neumann-Nierendorf, Berlin, 14. November bis 15. Dezember 1926; Anhaltinischer Kunstverein, Dessau, eröffnet am 19. Dezember 1926; Neue Kunst Hans Goltz, München, 14. März bis 14. April 1927 (nur bei Illetschko/Katz erwähnt). KANDINSKY. Anniversary exhibition for the 60th birthday. Gallery Neumann & Nierendorf / Berlin. With text contributions by Katherine Dreyer [Dreier], Will Grohmann, Fannina Halle and Paul Klee. C. Rich. Gärtnersche Buchdruckerei (Heinrich Niescher), G.m.b.H., Dresden. [1926], approx. 21.4 x 14.4 cm, 27 (1) pages, 13 black and white illustrations, printed original staple stitching (minor traces of wear), lower area with kink. Enclosed: newspaper clipping to the Kandinsky exhibition in 1931 in the Galerie Alfred Flechtheim by B.E. Werner, Abend-Zeitung of February 12, 1931. Grohmann (1958) 417. - Grohmann bibliography 58 (there also only the exhibition listed in the Galerie Arnold). - Illetschko / Katz (catalog raisonné of watercolors, volume II) page 551. - Negendanck 255. - Selwood 30 (catalog raisonné of the oil paintings volume II). - Spalek 2648. - Walter-Ris 405. - Identical catalog with different covers for the following exhibitions: Gallery Ernst Arnold, Dresden, 16 October to 10 November 1926; Galerie Neumann-Nierendorf, Berlin, November 14 to December 15, 1926; Anhaltinischer Kunstverein, Dessau, opened on 19 December 1926; New Art Hans Goltz, Munich, March 14 to April 14, 1927 (only mentioned by Illetschko / Katz). Sprache: deutsch.